Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Seit dem Jahr 2019 gibt es eine neue Formel, um das Alter eines Hundes in Menschenjahre zu berechnen.

Lange Zeit galt die Formel „Hundejahre x 7 = Menschenjahre“ als einfache Regel für die Berechnung des Hundealters in Menschenjahren. Inzwischen gilt diese Formel allerdings als überholt und unpräzise.



US-amerikanische Wissenschaftler stellten im Jahr 2019 eine neue Formel auf, mit der Sie das Alter Ihres Hundes in Menschenjahren sehr viel genauer bestimmen können: 16ln (tatsächliches Hundealter) + 31 = Hundealter in Menschenjahren.



In Worten: Man multipliziert den natürlichen Logarithmus des Hundealters mit 16 und addiert dazu 31. Zu beachten ist dabei jedoch die unterschiedliche Entwicklung und damit auch Lebenserwartung kleiner und großer Hunde, sodass auch bei dieser Formel nur eine Schätzung herauskommen kann.



Wie lange ein Hund lebt, hängt unter anderem von der Größe, der Rasse und natürlich der Haltung ab. Kleine Hunderassen leben in der Regel länger als mittelgroße Hunderassen, die wiederum älter werden als große Hunderassen.



Grund dafür ist vermutlich die Wachstumsgeschwindigkeit der Körperzellen. Große Hunde entwickeln sich in den ersten beiden Lebensjahren etwas langsamer als kleine, dafür altern sie aber ab dem 4. Lebensjahr schneller.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook