Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Die ZOOM-Erlebniswelt freut sich über Nachwuchs bei den Rotbunten Husumer Schweinen.

Freudige Nachrichten aus der ZOOM-Erlebniswelt Gelsenkirchen: In der Scheune des Grimberger Hofs haben am vergangenen Samstag sechs kleine Ferkel des Rotbunten Husumer Schweines das Licht der Welt erblickt.



Die fünf Weibchen und dem einen Männchen geht es gut. Auch Mutter Ines (3,5 Jahre alt) ist wohlauf. Für sie war es nicht die erste Geburt, dementsprechend gelassen geht sie mit dem Nachwuchs um. Mittlerweile halten sich die Tiere in dem für die Besucher sichtbaren Innenbereich oder auch draußen in der Frühlingssonne auf.



Nach Schaf und Ziege gilt das Hausschwein als drittältestes Nutzhaustier, das vor etwa 8.500 Jahren domestiziert wurde. Ab 1864 hielt die dänische Bevölkerung Schleswig-Holsteins Schweine dieser Rasse, da ihnen das Hissen der dänischen Landesflagge verboten worden war. Aus diesem Grund nennt man das Rotbunte Husumer Schwein auch Husumer Protestschwein. Die Schweine in den Landesfarben Dänemarks dienten als Protest gegen die Landesherrschaft Preußens und Österreichs.



Mit noch immer nur zirka 200 Exemplaren gelten sie weiterhin als bedroht. Mit der Beteiligung an der Zucht leistet die ZOOM-Erlebniswelt einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser Rasse.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook