Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Niedlicher Alpaka-Nachwuchs im Doppelpack erobert die Besucherherzen im Sturm.

Am 9. Januar 2024, brachte die schwarze Alpakastute „Carla“ bei frostigen Temperaturen im Tierpark Nordhorn ein kleines, schwarzes Alpakamädchen zur Welt. Aufgrund der sehr kalten Witterung wurden Mutter und Nachwuchs in einem Stall im Vechtehof untergebracht. Nur einen Tag später bekamen sie Gesellschaft von „Tina“ und ihrem kleinen, weißen Stutfohlen.


 
Alpakas stammen von Vikunjas ab. In ihrer Heimat Südamerika bringen die wilden Neuweltkamele ihre Jungtiere synchronisiert innerhalb weniger Tage im Februar / März zur Welt. Ihre Haustierverwandten, die Alpakas, sind auf der ganzen Welt beliebte Tiere bei Privathaltern und in Zoologischen Gärten. Die Geburten erfolgen dabei, anders als bei ihren wilden Verwandten, das ganze Jahr über.



In diesem Fall haben sich die beiden Nordhorner Stuten eine Wetterperiode mit strengem Frost und Schnee ausgesucht. Da sich Alpakamütter recht wenig um den Nachwuchs kümmern und ihn nicht einmal trocken lecken nach der Geburt, wurde kurzerhand entschieden sie mit den Jungtieren im Vechtehof unterzubringen. Neben den Kühen hatten die vier einen trockenen, windgeschützten und vor allen Dingen frostfreien Bereich für die ersten Tage.



Da das schwarze Fohlen einen Nabelbruch hat, legte Tierärztin Dr. Heike Weber ihm im Stall einen silbernen Bauchgurt an. Ein probates Mittel bei Nabelbrüchen, wenngleich es etwas merkwürdig aussieht.



Das Fohlen jedenfalls stört sich nicht an dem Gürtel und tollt seit Dienstag, 23. Januar 2024, endlich mit den beiden Müttern, dem weißen Stutfohlen und dem Rest der Alpakaherde wieder über die Südamerikaanlage.



Nun brauchen die zwei Neuankömmlinge nur noch einen Namen! Alle 2024 im Familienzoo geborenen Jungtiere bekommen einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben „O“. Für die beiden Alpakamädchen hat sich der Tierpark einen Namenswettbewerb mit dem Gewinn von je einer Jahrespatenschaft für die Alpakas ausgedacht.



Alle Besucher zwischen Samstag, 27. Januar 2024 und Sonntag, 4. Februar 2024, können am Zooeingang einen Teilnahmezettel erhalten. Einfach ausfüllen, und beim Besuch des wolligen Nachwuchses in den extra am Südamerika-Gehege aufgestellten Briefkasten werfen. Eine Jury aus Zoomitarbeitern wird nach dem ersten Februarwochenende die beiden Gewinner ermitteln und zur Übergabe der Patenschaft in den Familienzoo einladen.



Der Familienzoo ist zurzeit täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr, ab Februar bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Tickets für den Zoo gibt es an der Zookasse oder günstiger im Onlineshop auf https://shop.tierpark-nordhorn.de.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook