Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Der Tierpark Dessau bereitet den notwendigen Futterplan vor.

Seit Ende November 2023 haben sich die vier Ussurischen Kragenbären Dmitry, Anastasia, Fritz und Franz in ihre Innenställe zurückgezogen, um dem kalten und nassen Wetter zu entfliehen. Dort haben es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierparks den Bären mit Heu, Stroh und Tannenzweigen gemütlich gemacht.



Nicht nur die ersten Frühblüher zeigen das frühzeitige Erwachen der Natur an. Auch Bärenmännchen Dmitry war schon öfter nicht mehr vor der Kamera zu sehen. Fast taggenau wie im letzten Jahr machte er bereits erste Ausflüge auf der großen Außenanlage.



In den letzten Tagen war er dann schon sehr ausgiebig unterwegs, was Tierparkleiter Jan Bauer und sein Team dazu veranlasste, den nun notwendigen Futterplan vorzubereiten. „Noch ist er nicht aktiv auf der Futtersuche, aber wir bereiten uns darauf vor, dass es in den nächsten Wochen losgeht“, so der Tierparkleiter.



Anastasia, Fritz und Franz wurden bisher noch nicht außerhalb ihres luxuriösen Hochbettes gesichtet. Aber sie sind bereits wesentlich aktiver geworden. Auch bei ihnen wird mit einem baldigen Aufstehen gerechnet.



„Dann werden auch langsam die Koffer für Fritz und Franz gepackt“ kommentiert Tierparkleiter Jan Bauer. Die Bärenbrüder werden einige Wochen nach Ostern den Tierpark Dessau Richtung Süden verlassen. Wann genau und wohin es gehen soll, wird demnächst bekanntgegeben.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook