Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Die Löwen haben es sich in der Sonne bequem gemacht.

Über ihr ganzes Wesen ist jene genügsame Wohlbehaglichkeit und heitere Selbstzufriedenheit ausgegossen, die auf eine gewisse Daseinsfreude schließen lassen. Auftakt einer neuen Saison im Tier- und Freizeitpark Thüle, der nun wieder samstags und sonntags bis 18:00 Uhr geöffnet hat.



Sonne und Wärme lassen den Hormonspiegel der Tiere steigen. Viele Tiere freuen sich über die Sonne und gehen auf die Freianlagen. „Bei vielen Tieren merkt man, dass sie wieder mehr Lebensfreude haben", sagte Tierpark-Chefin Alexandra Grothaus.



Nicht nur Menschen reagieren auf die Jahreszeiten. Es scheint, als hätte die Tierwelt ebenso sehnsüchtig auf den Frühling gewartet wie wir Menschen. Haben Tiere Frühlingsgefühle? "Ja sicher", lacht Grothaus. Die einfache biologische Erklärung: Licht und Sonne befeuern die Hormonproduktion. Das hat die Natur gut eingerichtet:



All das sind Signale für den Körper, dass jetzt die beste Zeit ist für die Fortpflanzung. „Denn Wärme und gut verfügbare Nahrung sind Faktoren, die die Überlebenschancen der Jungen erhöhen“, erläutert sie. Nachwuchs haben bereits die Anglo-Nubier-Ziegen mit den langen Ohren, die süßen Kunekune-Schweinchen und sogar die blauen Frösche.



Im Afrika-Bereich bei den weißen Löwen hat sich etwas getan. Entstanden ist ein imposantes Pfahlhaus, von dem aus die Besucherinnen und Besucher die Wildtiere von oben beobachten können. Darunter sind die Zäune entfernt worden und es gibt dort nun Panoramascheiben, hinter denen man die Löwen ganz entspannt auch fotografieren kann.



Der Eingangsbereich wurde naturnah angelegt. Gleich in der Nähe, dort wo bislang das Eulengehege war, entsteht nun eine großartige Schildkrötenanlage, passend zum Afrikabereich. „Hier tummeln sich demnächst auch Spornschildkröten aus Zentralafrika, das sind die drittgrößten Landschildkröten mit einer Rückenpanzerlänge von etwa 80 Zentimeter und einem Gewicht von über 80 Kilogramm“, erläutert die Tierparkchefin.



Eine weitere Attraktion gibt demnächst in der Freizeitanlage, „bei der bereits das Betreten zum Erlebnis wird“, verspricht Grothaus. Hier entsteht das „Tiki-Tahiti-Adventure“, eine Dark-Ride-Halle, in der die Besucher und Besucherinnen ein komplett thematisiertes und völlig neues und wildes Erlebnis erwartet, sozusagen ein effektvolles Fahrgeschäft im Dunkeln. Virtuell werden Szenarios wie Flüge und Achterbahnen mit einer genialen Fahrdynamik in dunkler Fahrt simuliert; die Anlage in Thüle, die für einen besonderen Nervenkitzel sorgt, ist die erste ihrer Art in Europa. Grothaus: „Zu Ostern geht es los, dann wird Tiki-Tahiti-Adventure eröffnet“.

An den ersten drei Wochenenden im März 2024 ist am Samstag und Sonntag geöffnet.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook