Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Erstmals Nachwuchs bei den Kattas im Neunkircher Zoo.

Der Neunkircher Zoo freut sich über eine ganz besondere Geburt. Zum ersten Mal seit Bestehen des Zoos gab es Nachwuchs bei den Kattas. Das Jungtier kam in der Nacht von Montag, 11. März 2024 auf Dienstag, 12. März 2024 auf die Welt und wurde am Morgen von den zuständigen Tierpflegerinnen und Tierpflegern entdeckt.



Anzeichen für die Schwangerschaften gab es und so wartete das Team des Neunkircher Zoos gespannt darauf, wann das Jungtier auf die Welt kommen würde und ob alles gut verlaufen würde. Dementsprechend groß war die Freude, als der Nachwuchs entdeckt wurde und man direkt beobachten konnte, dass sich Mutter Toliara (von den Tierpflegerinnen und Tierpflegern nur Lia genannt) fürsorglich um ihr Jungtier kümmerte, dessen Geschlecht noch unbekannt ist. Für Lia ist es nicht das erste Jungtier, 2019 kam sie gemeinsam mit ihrer Tochter Lova in den Neunkircher Zoo.



Der Vater des Jungtiers Katta-Männchen Maurice zog erst im letzten Jahr vom Saarbrücker Zoo in den Neunkircher Zoo. Die Hoffnung, dass Maurice für Nachwuchs sorgen würde, war natürlich groß, nachdem die 3er WG erfolgreich zusammengeführt wurde.



Kattas, die auf Madagaskar heimisch sind, gelten laut der Roten Liste der IUCN als gefährdete Art. Die Geburt des Jungtiers ist dementsprechend nicht nur ein Zuchterfolg für den Neunkircher Zoo, sondern auch für das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) an dem der Zoo teilnimmt.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook