Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Ein neues Fohlen in der Arche Warder: „Crni“ kam in der Osternacht auf die Welt.

In der Nacht von Samstag, 30. März 2024 auf Sonntag, 31. März 2024, ist bei den seltenen Posavina- Pferden Nachwuchs auf die Welt gekommen: ein kleiner Hengst, der „Crni” genannt worden ist. „Crni“ ist kroatisch, wird „Zirni“ ausgesprochen und heißt übersetzt „Schwarz“, was bei der Fellfarbe des Posavina-Hengstfohlens perfekt passt.



Zusammen mit Mutter „Neli“ tobt das aufgeweckte Fohlen schon auf den Weidenflächen des Tierparks herum. Die Mutterstute ist zwölf Jahre alt und hat mit „Crni“ bereits ihr fünftes Hengstfohlen bekommen.



Die Geburt verlief ohne Komplikationen. Der kleine Hengst ist ein Abbild seines Vaters „Cvetko“. Diesen schönen Hengst hat die Arche Warder erst im vergangenen Frühjahr aus Kroatien importiert. Das Team der Arche Warder freut sich daher besonders, dass schon ein Jahr später der erste Nachwuchs da ist.



Posavina Pferde kommen aus Kroatien und leben an der Save, der größten Auenlandschaft Europas; dadurch sind sie Nässe gewohnt und mit ihren breiten Hufen gut an feuchte Flächen angepasst.



Die Arche Warder ist in Deutschland eine von zwei Züchtern der bedrohten Posavina Pferde. Die hierzulande vorhandenen Linien waren jedoch alle schon zu eng miteinander verwandt, um den Bestand gesund zu erweitern. Der Kauf von Zuchttieren aus dem Ursprungsland Kroatien war daher zur Auffrischung des Genpools dringend notwendig und schnell von Erfolg gekrönt.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook