Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Ein Unbekannter erfasste einen Biber und fuhr einfach weiter. 

Einen angefahrenen noch lebenden Biber bemerkte ein Autofahrer am späten Montagabend gegen 22:00 Uhr auf der Fahrt von Lichtenheim in Richtung Karlshuld.



„Der Verkehrsteilnehmer handelt vorbildlich, sicherte die Gefahrstelle ab und zog das auf der Fahrbahn liegende Tier von der Straße“, so ein Sprecher der Neuburger Polizei.



Und er fügte hinzu: „Der angefahrene Biber verendete vor Ort.“



Die Polizei weist darauf hin, dass nach Wild-/Tierunfälle auf der Straße liegengebliebene verletzte und tote Tiere in jedem Fall abgesichert werden müssen, um Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer zu verhindern.



Die verständigte Polizei oder der Revierinhaber haben die Möglichkeit, verletzte Tiere schnellstmöglich von ihrem Leid zu erlösen.



„Im vorliegenden Fall kam es glücklicherweise zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer“, so der Polizeisprecher abschließend.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook