Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Bei verschiedenen Unfällen entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von knapp 10.000 Euro.
 
Am Montagabend gegen 18:00 Uhr wurde auf der Staatstraße zwischen Rennertshofen und Monheim ein Reh angefahren und es lief anschließend weiter.



Der verständigte Jagdpächter machte sich auf die Suche nach dem verletzten Tier.



Auf der Staatstraße zwischen Ehekirchen und der Hollenbacher Kreuzung ereigneten sich gegen 17:10 Uhr gleich zwei Unfälle mit Rehen.



Dort hatten mehrere Rehe die Fahrbahn gekreuzt. Zwei Autos kollidierten mit je einem Reh, die dabei getötet wurden.



Bei den an den Wildunfällen beteiligten Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von fast 10.000 Euro.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook