Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/tierischesmagazin

Attraktive Berufe in der Heimtierbranche.

(tm) Nicht bloß versorgen, sondern noch viel stärker umsorgen. Das ist das oberste Ziel der Fressnapf-Gruppe und die Idee hinter der eigenen Akademie für Tierfriseure, die Europas Marktführer für Heimtierbedarf jetzt an den Start bringt. Sie ist Teil des Fressnapf-Ökosystems, das die Unternehmensgruppe rund um Hund, Katze & Co. sukzessive aufbaut.



Egal ob im Fressnapf-Markt, im Onlineshop oder über die Fressnapf-Kunden-App – rund um die Uhr steht ein umfassendes Angebot von Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch das eigene Grooming-Angebot: der Fressnapf Salon.



Bereits im Jahr 2016 eröffnete Fressnapf seine ersten Grooming-Standorte in Deutschland, damals noch unter dem Namen „Fellini“. Mittlerweile sind die über 50 Fressnapf-Fellpflegesalons unter dem Namen „Fressnapf Salon“ beziehungsweise im europäischen Ausland als „Maxi Zoo Salon“ bekannt.



Die Bedeutung der regelmäßigen Fellpflege für Haustiere ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Viele Haustierbesitzer sind sich jedoch unsicher, wie sie ihre Vierbeiner richtig pflegen sollen, denn hier gibt es je nach Rasse und Felltyp einige Dinge zu beachten. „Hier bieten wir mit den Fressnapf Salons die passgenaue Lösung für unsere Kundinnen und Kunden“, erklärt Norbert Marschallinger, SVP Sales International & Expansion bei Fressnapf.



„Mit der professionellen und individuellen Beratung unserer Tierfriseurinnen und -friseure stoßen wir auf große Begeisterung bei unseren Kundinnen und Kunden“, ergänzt Laura Wegner, Head of Salon People & Academy. Da die Nachfrage weiter steigt, plant die Fressnapf-Gruppe bis zu 300 weitere Grooming-Standorte in ganz Europa. Um diese Vision zu verwirklichen, ist hochqualifiziertes Personal von entscheidender Bedeutung.



Die Zertifizierung der Tierfriseure übernimmt ab September 2023 die Fressnapf Salon Akademie, die auch international agiert. Diese Inhouse-Akademie ermöglicht es, die Aus- und Weiterbildungen optimal auf die Bedürfnisse der Fressnapf-Gruppe zuzuschneiden und neue Standards in der Branche zu setzen. Für die Zertifizierung der Tierfriseure greift Fressnapf dabei auf eine Lizenz der Hundeschnittschule zurück, mit der sie seit 2016 erfolgreich zusammenarbeiten.



Die Akademie zertifiziert bis zu 53 Tierfriseure pro Jahr und bietet dabei sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen zu Rassen, Fellaufbau, Anatomie, Krankheitsbildern, Rassestandards und Pflegeabläufen am Tier. Dabei wird auf individuelle Lebensumstände der Teilnehmenden geachtet, um Flexibilität zu gewährleisten.
Norbert Marschallinger unterstreicht: „Bei uns haben Tierliebhaberinnen und -liebhaber die einzigartige Möglichkeit ihre tiefe Leidenschaft für Tiere zu ihrem Beruf zu machen. Sie gestalten das Wohlbefinden von tierischen Begleitern und deren Besitzer aktiv mit und werden dafür nicht nur fair entlohnt, sondern genießen auch weitere Benefits, wie großzügige Personalrabatte, Sonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen. Außerdem bieten wir unseren Tierfriseurinnen und -friseure ein festes und sicheres Arbeitsverhältnis, denn nicht jeder möchte den Sprung in das Leben als selbständiger Groomer wagen.“



Und Laura Wegner ergänzt: „Unsere Groomer arbeiten in modern ausgestatteten Salons. Dabei legen wir großen Wert auf kontinuierliche Weiterbildung und bieten regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen an, um ihre Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.“



Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/tierischesmagazin

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook