Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Hundeprojekt „Pfotenglück“ in der Kindertagesstätte Zum Büttelacker.

Jeden Dienstagmorgen liegt in der Kindertagesstätte zum Büttelacker Aufregung in der Luft. Die Kinder warten darauf, dass am Bewegungsraum das Bild von Sammy aufgehängt wird. Sammy ist ein silberner Labrador, der seit Mai 2023 regelmäßig die Kindertagesstätte zum Büttelacker in Rüsselsheim besucht.



„Der Umgang mit Tieren ist für Kinder immer etwas Besonderes. Mit Hilfe tiergestützter Pädagogik öffnen sich für Kinder und Kita-Personal neue Lernmöglichkeiten. Der Umgang mit einem Tier kann sich positiv auf Bildungsprozesse auswirken und fördert Sozialkompetenz, Kommunikationsverhalten und Selbstwertgefühl der Kinder“, sagt Bürgermeister und Bildungsdezernent Dennis Grieser.



Melanie Amoroso ist Heilerziehungspflegerin und die Besitzerin von Hund Sammy, der erst eine Welpenschule besucht, und danach die Junghundegruppe und die Ausbildung beim Verein Canis Lupus therapeuticus in Speyer absolviert hat. Sein ruhiges, sanftes Wesen und sein sensibles Gespür sind perfekte Voraussetzungen für den Einsatz als Therapiebegleithund.



Dem Einsatz als Kitahund bei der Stadt Rüsselsheim am Main gingen viele Gespräche, Genehmigungen und die Entwicklung eines gut durchdachten, pädagogischen Konzepts voraus. Interessierte Eltern und Kollegen wurden bei einem Informationsabend über die Arbeit informiert und nach der Einwilligung der Erziehungsberechtigten startete das Projekt.



Die Kinder lernen Sammy während der Hundestunde erst kennen, lernen was er gerne spielt oder frisst, was ein Hund braucht und welche Regeln im Umgang mit einem Hund zu beachten sind. Nach dieser Zeit bekommen die Kinder ein „Hundediplom“ und dürfen ab dann an den offenen Hundestunden teilnehmen. Die Inhalte der offenen Stunden sind verschieden und kreativ gestaltet. Von Gesellschaftsspielen, bei denen Sammy den Würfel bedient, über Zahlen, Farblehre, Balancierspielen bis hin zu Gassigängen außerhalb der Kita ist alles dabei.



Die Kinder lernen beispielsweise, dem Hund die Aufforderung zu geben, sich zu setzen. Tut der Hund das, was das Kind ihm vorgibt, bedeutet das für die Kinder ein Erfolgserlebnis und stärkt das Selbstvertrauen. Melanie Amoroso berichtet auch von Kindern, die sprachliche Besonderheiten haben, sich schwer öffnen können oder ängstlich sind. Für solche Kinder kann Sammy ein Türöffner sein, gibt Selbstvertrauen, Anerkennung und vermittelt ihnen respektvoll mit einem Tier umzugehen.



Die Rückmeldungen der Kinder, Eltern und Mitarbeiter haben gezeigt, wie wertvoll die Stunden mit Kitahund Sammy sind. Alle freuen sich auf den Hundetag und auf die Zeit mit Sammy und Melanie Amoroso.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook